HiTs Preisverleihung am 28. September 2010

Die Kreishandwerkerschaft Stuttgart lud zum zweiten Mal die Auszubildenden der gewerblichen Stuttgarter Schulen zu einem besonderen Wettbewerb ein. Anlass dazu waren verschiedene Projekt dieser Schulen, die in den vergangenen Jahren den Vorstand der Kreishandwerkerschaft Stuttgart stark beeindruckt hatten, so dass die Idee entstand  die Besten für ihre Leistungsbereitschaft und -fähigkeit auszuzeichnen.

Der Wettbewerb sollte den hohen Stellenwert von projektbezogenen Arbeiten im Bereich der Ausbildung im dualen System weiter fördern. Die Kreishandwerkerschaft Stuttgart will einen Beitrag dazu leisten Schülerinnen und Schüler dahingehend zu motivieren, sich über das Notwenige hinaus zu engagieren und Teamgeist zu entwickeln... also, sich bestens für den zukünftigen Arbeitsalltag zu rüsten. Nicht zuletzt besteht die Hoffnung der Initiatoren darin, als Nebeneffekt, die Schülerinnen und Schüler für ehrenamtliche Tätigkeiten, egal ob in Vereinen, karitativen Einrichtungen, in der Politik, zu begeistern. 

Die Jury, bestehend aus

  • Martin Eberhard ("DIE NEUE 107,7")
  • Dr. Susanne Eisenmann (Bürgermeisterin Landeshauptstadt Stuttgart)
  • Jürgen Hummel (Schulleiter i.R.)
  • Alexander Kotz (Kreishandwerksmeister)
  • Günter Urbansky (Handwerkskammer Region Stuttgart)
  • Thomas M. Würth (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft)

hat nach langer Beratung folgende Projekte ausgewählt und ihnen im Rahmen der Lossprechungsfeier ihre Preise übergeben.

Die Preisträger 2010

1.  Preis 
"Kinder- und Jugendheim Sperlingshof"
Schule für Farbe und Gestaltung 

2. Preis
"Stockcar"
Robert-Bosch-Schule

2. Preis
"Das familiengerechte Wohlfühlbad"
Robert-Mayer-Schule

zurück  |  Veröffentlicht am