Wir sind Handwerker. Wir können das. Stuttgart Lauf 2016

„Heute lief es richtig gut“. Mit diesem Satz und einem Lächeln kamen fast alle unsere Läufer zurück an den Teamstand des Handwerks vor dem Stadion, um sich mit Obst und Getränken wieder zu stärken und auszutauschen.

Mit 106 angemeldeten Läufern trat das Handwerk der Region Stuttgart in diesem Jahr an. Eine tolle Mannschaft, das spiegeln die Ergebnisse wieder.

Schnellster Handwerker in der Sonderwertung „Handwerk“ in diesem Jahr über die Halbmarathon Strecke war zum zweiten Mal Thomas Riehs (1:29:09 Std.) vor Martin Nufer mit 1:29:37 Std., der damit seine Bestzeit einstellte. Platz 3 erlief sich Marcus Lischke mit einer Zeit von 1:33:15 Std.

Diese drei Läufer bildeten auch die erste der Halbmarathon-Mannschaften und belegten den 33. Platz von insgesamt 464 Männer-Mannschaften. Eine Steigerung um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr.

Fast noch besser schlugen sich die wenigen Halbmarathon-Läuferinnen im Handwerksteam. Schnellste Frau über die 21,2 km war Stefanie Kiess, die nach 1:46:10 Std. die Ziellinie überquerte. Ergänzt durch die zweite Läuferin Ilmije Sadiki (1:47:11 Std.) und Anna Kiess (1:50:18 Std.) erreichten die Damen in der Mannschaftswertung einen hervorragenden 12. Platz von 106 Teams.

Über die 7 km Strecke erreichte das 1. Team Handwerk  einen sehr guten 22. Platz. In der Besetzung Marius Nass (27:35 min.), Matthias Kuhnle (29:40 min, Pascal Pradela  (33:20 min), Oliver Neumann (34:24 min.) und Andreas Kunkel (34:50 min).

Marius Nass, der noch der Jugendklasse U16 angehört,  war damit auch der schnellste Mann über diese Strecke im Handwerks-Team. Bei den Frauen darf sich Carolin Richter schnellste „Handwerkerin“ nennen. Sie lief eine Zeit von 35:31 min.

„Teambilding“ steht bei den Firmen-Staffeln im Vordergrund.  Für die Schreinerei Zwinz ist dies ein kleines Firmenevent, dass die Beteiligten einander näher bringt.  Daher hat die Firma gleich zwei Staffeln ins Rennen geschickt.  Auch die Firmen Julmi, Harald Metallbau Wenger, Dental M Meisterlabor  und Carisma nutzen den Lauf für ein gemeinschaftliches Erlebnis.

Nicht zu vergessen unsere „Walker“, die sich auf die ebenfalls 7 km lange Strecke gemacht haben. Hier gibt es keine Wertung, da Freude an Bewegung und die tolle Atmosphäre am wichtigsten sind. Das Handwerk konnte auch hier 5 Läufer melden.

Wir gratulieren allen Läufern zu Ihren guten Leistungen und freuen uns schon auf 2017.

Fotostrecke

zurück  |  Veröffentlicht am