Stuttgart Lauf 2018 – 10 Jahre Handwerksteam

Stuttgart Lauf 2018 – 10 Jahre Handwerksteam

Nach dem Hitzelauf im letzten Jahr hatten die Läufer des Stuttgart Laufes dieses Jahr optimale Bedingungen. Nicht nur das Wetter spielte mit, auch die Rund-um-Betreuung am Team –Stand sorgte für gute Zeiten und zufriedene Gesichter. Mit Mannschaftshirt, Taschenabgabe, Obst und Getränken vor dem Lauf gut versorgt ging es für 46 Halbmarathonis und einem Inliner schon früh auf die Straße. 

Die schnellsten drei Halbmarathon-Läufer Martin Nufer, Thomas Riehs und Markus Hanselmann-Gehring bildeten ein Team und belegten den 37. Platz von 475 bei den Männer-Mannschaften. Eine tolle Leistung, denn das Niveau ist enorm hoch.

Martin Nufer war damit auch der Schnellste in der Sonderwertung „Handwerk“ über die Halbmarathon Strecke mit 1:27:21 Std. vor Thomas Riehs mit 1:31:20 Std. Platz 3 erlief sich Markus Hanselmann-Gehring mit einer Zeit von 1:33:07 Std.

In diesem Jahr war Frauen-Power angesagt: die wenigen Halbmarathon-Läuferinnen im Handwerksteam belegten als Team den 16. Platz in der Mannschaftswertung. Schnellste Frau über die 21,1 km war Gloria Brunnenkan, die nach 1:37:44 Std. die Ziellinie überquerte. Ergänzt durch die zweite Läuferin Ilmije Sadiki (1:46:19 Std., neue Bestleistung!) und Petra Müller (1:53:18 Std.) ließen die Damen damit noch mehr als hundert Teams hinter sich.

Wie auch im letzten Jahr siegte über die 7 km Strecke Marius Nass (U18), der schnellste „Handwerker“ lief nach genau 25 Minuten über das Ziel. Nochmal schneller als im letzten Jahr. Hier zählen immer fünf Läufer, männlich und weiblich, in eine Mannschaftswertung. Zusammen mit Kammer Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling (33:01 min.), Stefan Dietmann (33:40 min.) Dennis Kienzle (34:51 min.) und Klaus Thullner (35:47 min.) kam das Handwerk hier auf einen tollen 19. Platz.

Bei den Frauen darf sich Patricia Tillmanns schnellste „Handwerkerin“ nennen. Sie lief eine Zeit von 40:52 min. und war damit nur kurz vor der 13-jährigen Viktoria Koch, die 41:47 min. brauchte. Dritte in unserer Wertung wurde Susen Reutter in 41:56 min.

Die Schreinerei Zwinz aus Stuttgart stellt seit Jahren mehrere Staffelteams und hat den Stuttgart Lauf für sich zu einem echten „Team-Bilding-Event“ ausgebaut. In diesem Jahr haben sie aber erstmalig Konkurrenz von anderen Firmen bekommen. So stellte sich Kreishandwerksmeister Alexander Kotz in den Dienst seiner Firmen-Staffel und auch die SHK-Firmen Joos und Traub Haustechnik bildeten Staffel-Teams. Das schnellste Zwinz-Team konnten sie aber noch nicht schlagen. „Zwinz Dancing“ lag dann doch noch vor dem Team der Firma Kotz und Andreas Joos.

Nicht zu vergessen unsere „Walker“, die sich auf die ebenfalls 7 km lange Strecke gemacht haben. Hier gibt es keine Wertung, da Freude an Bewegung und die tolle Atmosphäre am wichtigsten sind. Das Handwerk konnte auch hier wieder 5 Läufer melden.

Nach dem Lauf stärkte sich unsere Mannschaft am Teamstand in geselliger Runde am eigenen Buffet und lies den Tag in Ruhe ausklingen.

Insgesamt hatten sich 118 Läufer über die Kreishandwerkerschaft Stuttgart zum Team angemeldet, und wir gratulieren allen Läufern zu Ihren guten Leistungen und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Fotostrecke

zurück  |  Veröffentlicht am